Twitter Facebook Instagram Youtube Xing RSS Snapchat LinkedIn
inform ukh
Datum: Kategorie(n): Sicherheit · Kommunale Betriebe · Wegeunfälle · Landesbetriebe · Präventionskampagnen · Drucken

Risiko-Parcours für Straßenwärter 2014 - 2016

Seit 2014 ist er in Hessen auf Tour: Der „Risiko-Parcours für Straßenwärter“ hat nun sein erstes Zwischenziel erreicht, denn alle Straßenwärter*innen der hessischen Autobahn- meistereien haben ihn durchlaufen. Zeit für ein kleines Zwischenfazit, Zeit für ein Dankeschön an alle Beteiligten! Das Evaluationsergebnis ist ziemlich eindeutig: Von: „Weiter so“ über: „Super“ bis: „Sowas müsste es öfter geben“ reichen die Bewertungen der einzelnen Stationen des Parcours, der in Heft 2/2014 ausführlich dargestellt wurde. 

Fazit der Autobahnmeistereien

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben uns ihrerseits eine Menge Anregungen zur Optimierung des Parcours gegeben; negativ bewertet wurde er nie.

Das Ergebnis zeigt: Der Parcours kommt an. Sein Ziel, die Mitarbeiter*innen für Gefährdungen zu sensibilisieren und den Austausch untereinander anzuregen, wird – und das hoffentlich nachhaltig – offenbar erreicht. Unser Ansatz, die Straßenwärter*innen mit „gemischten“ Moderatorenteams zu einem intensiven Dialog über das sichere Arbeiten in schwierigem Umfeld zu bewegen, ist somit aufgegangen.

Ausblick für Straßenmeistereien

Nun steht die Anpassung des Parcours auf die Belange der Straßenmeistereien an. Ab 2017 werden wir den „neuen“ Parcours gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der 48 hessischen Straßenmeistereien gestalten. Manche Moderatoren scheiden deshalb nun leider aus, andere kommen hinzu. Das Ausscheiden finden wir sehr schade, aber wir freuen uns natürlich auf die neuen Kräfte!

Das Gelingen der über 30 Schulungsveranstaltungen war nur deshalb so erfolgreich möglich, weil uns die gastgebenden Meistereien hervorragend unterstützt haben. Auch hierfür möchten wir uns nachdrücklich bei den Meistereien in Ehringshausen, Frankfurt, Gudensberg, Hönebach, Langenselbold und Rodgau bedanken.

Und die Bilder dieser Seite sprechen für sich: Die Moderatoren waren stets motiviert und guter Laune. Ein dickes Dankeschön an die Mit-Moderatoren von Hessen Mobil (in alphabetischer Reihenfolge): Matthias Achauer, Thomas Batzke, Thomas Ernst, Torsten Gröger, Marco Hillebrand, Jens Lomp und Martin Rehberg! Das war gute Arbeit!

Für Interessierte: Sie finden Onlinebeiträge bei RTL, SAT 1, auf YouTube und im Archiv der Hessenschau.

 

inform Ausgabe 4/2016

Moderatorenrunde

Alex Hustiak und Jens Kramer (UKH) beim Aufbau

Moderatoren Marco Hillebrand und Jens Lomp

Datum: Kategorie(n): Sicherheit · Kommunale Betriebe · Wegeunfälle · Landesbetriebe · Präventionskampagnen · Drucken
Autor/Interviewer: Alex Hustiak, Jens Kramer und Thomas Rhiel, E-Mail: t.rhiel@ukh.de