Twitter Facebook Instagram Youtube Xing RSS Snapchat LinkedIn
inform ukh
Datum: Kategorie(n): Schule · Bewegung & Sport · Gesundheit · Sicherheit · Drucken

Grundschule in Marburg stellt Gesundheitsprojekte vor

„Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass wir uns an unserer Schule wohlfühlen!“ lautet das Leitbild der Grundschule Marbach. Die Schule erhielt am 17. November 2015 als erste Grundschule aus Marburg das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Grundschule“. Denn in der Grundschule Marbach ernährt man sich gesund, man bewegt und entspannt sich! 

Unsere Schule ...

liegt im Stadtteil Marbach, einem kleinstädtisch geprägten Vorort mit etwa 3.500 Einwohnern. Sie wird zurzeit von 149 Schülerinnen und Schülern in sieben Klassen besucht.

Da die Grundschule an einem recht steilen Hang liegt, teilen sich die Außenanlagen in verschiedene Bereiche auf. Es gibt einen „oberen Schulhof“ im Eingangsbereich, der für Pausenspiele wie Seilspringen, Pedalofahren etc. genutzt wird. Der Bereich rechts neben dem Schulgebäude ist als Rutsch- und Kletterhang ausgebaut. Dann gibt es noch einen kleineren Schulhofteil im linken unteren Gelände, der mit einem Sandspielkasten, einem kleinen Holzhäuschen und Maltafeln zu ruhigeren Pausenaktivitäten einlädt.

Die gesunde Schule

2007 hat sich die Schule auf den Weg zur „Gesundheitsfördernden Grundschule" gemacht. Überzeugt davon, dass Gesundheit die grundlegende Voraussetzung für Bildung, Wohlbefinden, Leistungsfähigkeit und Lernen ist, sollen die Schüler durch den besonderen Fokus auf die Gesundheit ebenso profitieren wie die Lehrerinnen.

Damit die Schüler altersbezogen angesprochen werden, ist ein Themenschwerpunkt je Jahrgangsstufe vorgesehen:

1. Koordination, Gleichgewicht, Feinmotorik

2. Ernährung

3. Rückenschule

4. Entspannung

Die Themen sind grundsätzlich nicht isoliert voneinander zu sehen. Eine Verknüpfung ist vorhanden. Mit einer jährlichen Wiederholung haben die Schüler alle Themenschwerpunkte innerhalb von vier Jahren durchlaufen. Dadurch ist die Nachhaltigkeit gesichert.

Die Praxis

Die ersten Schuljahre werden im Bereich Feinmotorik und Koordination geschult. Die zweiten erhalten besondere Angebote im Bereich Ernährung, die Drittklässler erfahren Wichtiges über die Stärkung ihres Rückens und die vierten Jahrgänge machen ein Konzentration- und Entspannungstraining. Angeboten wird dies unter Mithilfe von Schülerinnen und Schülern sowie Auszubildenden einer Physiotherapeuten- und einer Diätassistenzschule sowie einer Physiotherapeutin für die Rückenschule, mit denen die Grundschule Marbach eine Kooperation eingegangen ist. Um die Schüler in ihrer Sozialkompetenz zu stärken, werden durch die Familienbildungsstätte zusätzlich regelmäßige Projektwochen im Herbst für den zweiten Jahrgang angeboten, bei denen die Kinder Selbstsicherheit und Selbststärkung erwerben können.

Wir haben's geschafft!

Am 17. November 2015 war es endlich so weit: Staatssekretär Dr. Lösel überreichte der Grundschule Marbach das Gesamtzertifikat für die „Gesundheitsfördernde Grundschule“ unter Anwesenheit der Stadträtin Frau Dr. Weinbach, der Schulamtsdirektorin Frau Grosser und anderer Gäste. Damit erhielt die Grundschule die Anerkennung des Kultusministeriums für die jahrelange vorbildliche Arbeit im Bereich Gesundheitsförderung.

Die Schulleiterin, Beate Wagner-Nowicki, betonte in ihrer Rede anlässlich der Übergabe des Zertifikats auch besonders die Bedeutung der Lehrergesundheit, gerade vor dem Hintergrund immer stärker werdenden Anforderungen von außen. Nur gesunde Lehrer*innen könnten die Schule zu einer guten Schule weiterentwickeln und die Kinder gesundheitsförderlich aufwachsen und lernen lassen. In Zeiten hoher Anforderungen stelle dies einen großen Balanceakt für Schulleitungen dar.

Die Kinder zeigten während der kleinen Feier einige tägliche Übungen wie Yoga, Tanz und Bewegung. Auch sie feierten mit ihren Lehrer*innen und bekamen dafür u. a. Obst- und Gemüsekörbe geschenkt.

Wir machen weiter!

Das Gesamtzertifikat ist nicht das Ende eines Prozesses, sondern lediglich ein Meilenstein in Form von Anerkennung. Die Grundschule will in ihrer täglichen Arbeit den Fokus auch weiterhin immer auf das Wohlergehen und auf die Gesundheit der ihr anvertrauten Schüler legen, so dass sie einen guten und freudigen Start in ihre Schullaufbahn haben können.

In der Grundschule wird der Grundstein gelegt, damit Kinder in einem motivierenden, gesunden Umfeld lernen können. Das Projekt „Gesunde Schule“ in der Grundschule will zur Schaffung dieses Umfelds beitragen. Es zielt auf alle schulrelevanten Personen ab: auf die Lehrer*innen als Beschäftigte an ihrem Arbeitsplatz; auf die Schüler*innen in der besonderen Situation, sich sowohl in der Schule als auch in der Freizeit mit Lernen zu beschäftigen, und auf die Eltern, die ihre Kinder unterstützen müssen und das häusliche Umfeld entsprechend gestalten können.

Wir arbeiten zusammen!

Eine Zusammenarbeit aller Beteiligten ist erwünscht und wird angestrebt. Externe Therapeuten begleiten das Projekt. Sie verfügen über Zusatzqualifikationen auf dem entsprechenden Gebiet und bilden die Lehrer als Multiplikatoren aus. Das Projekt begann mit der Bildung eines Gesundheitskreises, der das gesamte Projekt steuert. Die ortsansässigen Vereine, vor allem die Sportvereine, werden in das Projekt einbezogen, um das Freizeitverhalten positiv zu beeinflussen. Das Projekt ist mit Herrn Drude und Frau Becker vom Staatlichen Schulamt Marburg abgestimmt. Das Hessische Kultusministerium hat ein eigenes Konzept zum Thema entwickelt: „Schule & Gesundheit“. 

 

inform Ausgabe 1/2016

Die Zertifizierung

Für die Zertifizierung müssen vier Teilbereiche (Ernährung, Bewegung, Lehrergesundheit und Gewaltprävention) im Schulalltag verankert sein und dokumentiert werden. Dazu haben wir vier Teilzertifikate (Bewegung, Ernährung, Sucht- und Gewaltprävention und Lehrergesundheit) erhalten. Zum Thema Gewaltprävention findet seit dem Schuljahr 2011/12 eine Projektwoche statt, zum Thema „Gesunde Schule“ haben wir ebenfalls jedes Jahr eine Projektwoche.

Seit dem 31. Januar 2013 ist die Grundschule Marbach die erste Grundschule in Marburg, die vier Teilzertifikate der Gesunden Schule erhalten hat und somit zur Gesamtzertifizierung zugelassen wurde.

Auch die Berichte der Schulinspektionen bescheinigten der Grundschule vorbildliche Arbeit, und das nicht nur im Bereich der Gesundheitsförderung.

Das Lehrerkollegium weiß gesunde Ernährung zu schätzen.

Ein bisschen Entspannung zwischen den anstrengenden Schulstunden tut einfach gut.

Anerkennung für die engagierte Arbeit: die Verleihung des Gesamtzertifikats "Gesundheitsfördernde Grundschule"

Datum: Kategorie(n): Schule · Bewegung & Sport · Gesundheit · Sicherheit · Drucken
Autor/Interviewer: Beate Wagner-Nowicki, Schullleiterin,