Twitter Facebook Instagram Youtube Xing RSS Snapchat LinkedIn
inform ukh
Datum: Kategorie(n): Bewegung & Sport · Gesundheit · Schule · Präventionskampagnen · Drucken

Sportkolleg: Neues Projekt der UKH für Sportlehrkräfte

Die Unfallkasse Hessen hat das neue Sportkolleg-Portal www.sportkolleg.ukh.de für Sportlehrkräfte oder Lehrkräfte, die Sport fachfremd unterrichten, entwickelt. Auf den Portalseiten finden Sie Informationen, Anleitungen, Videos und digitale Unterrichtsmaterialien sowie aktuelle Termine zu den praxisbezogenen Seminaren und Fortbildungen zum Thema Sportunterricht. Alle Inhalte orientieren sich am Lehrplan und entstanden in Kooperation mit dem Institut für Sportwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt. 

Schulsportangebote

Im neuen Portal sind drei Schulsportangebote versammelt. In dem speziell entwickelten Schulungskonzept „Ballsport – aber sicher!“ wurden sportmedizinische Erkenntnisse berücksichtigt. Mit gezielten methodischen und didaktischen Maßnahmen kann direkt Einfluss auf die Unterrichtsgestaltung genommen werden.

Das Projekt „Parkour – aber sicher!“ widmet sich den Gefährdungen, die häufig beim Turnen im Sportunterricht, aber auch beim Toben und Spielen in der Pause auftreten. Mit diesem trendigen und coolen Schulsportangebot sollen die Risikokompetenzen verbessert werden.

Last, but not least beinhaltet das Portal auch Informationen zum Schulprojekt „Rollstuhlbasketball – Inklusion an hes-sischen Schulen“, das in Kooperation mit den Mainhatten Skywheelers entstand.

Detailliert stellen wir in diesem Artikel die beiden neueren Angebote „Ballsport – aber sicher!“ und „Parkour – aber sicher!“ vor.

Inhalte

Jede einzelne Sportart ist grundsätzlich in drei Bereiche gegliedert:

  • Unterrichtsreihen, die am Lehrplan orientiert sind und Lernleitlinien für den Einsatz innerhalb des Sportunterrichts beinhalten
  • Videos, die die richtige Anwendungsmöglichkeit und die geeignete Methodik im Unterricht vermitteln
  • Termine mit Möglichkeit von Rückmeldung, Feedback und Anfragen

„Parkour – aber sicher!“ und „Ballsport – aber sicher!“ sind in allen Facetten abgebildet, weil bei Betrachtung des Unfallgeschehens im Schulsportunterricht zwei Unfallschwerpunkte deutlich auffallen: Ballsport und Turnen. Ein weiterer Schwerpunkt im Unfallgeschehen ist die Pause. Das Bindeglied zwischen den Unfällen beim Schulsport und denen in der Pause ist einerseits die zunehmend mangelnde Bewegungskompetenz der Schülerinnen und Schüler. Andererseits ist deren nicht ausreichende Risikoeinschätzung eine weitere Unfallursache.

Es ist unser gesetzlicher Auftrag, Unfälle möglichst zu verhüten, damit sie gar nicht erst passieren. Daher enthält „Ballsport – aber sicher!“ praxisbezogene Sicherheitstipps für alle Ballsportarten!

Struktur

Der Aufbau aller Sportangebote ist modular, so dass sich die einzelnen Elemente grundsätzlich für alle Jahrgänge eignen. Jede einzelne Lehrkraft stellt je nach Gruppe und deren Fähigkeiten die Unterrichtsmaterialien zusammen.

Die Übungen aus „Parkour – aber sicher!“ richten sich ausschließlich an Lehrkräfte, die an weiterführenden Schulen unterrichten. Einzelne abgewandelte Elemente aus dem Video „Landen und Rollen“ sind durchaus auch für Grundschulen zu empfehlen. Das Kreiswerfen ist wiederum kein schulstundenfüllendes Programm für eine gymnasiale Oberstufe. Einzelne Elemente lassen sich als sportspielübergreifende Übung auch mit älteren Schüler*innen durchführen.

Trendsportart Parkour

Diese Mischung aus Sport und Bewegungskunst ist eine ästhetische, dynamische und effiziente Art der Hindernisüberwindung. Zudem bietet die inhaltliche Auseinandersetzung mit Parkour in der Schule die Möglichkeit, den Unterricht attraktiv zu gestalten. Hierfür haben wir eine App entwickelt, die anhand von Markerkarten den Aufbau für Parkour als 3D Augmented Reality darstellt.

Hinweis für Sportlehrkräfte: Die Boxen mit Marker- und Aufbaukarten können Sie kostenlos bei uns bestellen (Mindestabnahme zwei Stück). 

 

inform Ausgabe 4/2016

Parkour-App: Scannen Sie einfach den QR-Code mit einem entsprechenden Scanner Ihres internetfähigen Mobiltelefons. Laden Sie kostenlos die App „Parkour“ herunter (ca. 270 MB, daher ist der Download über WLAN zu empfehlen).

Das „Parkour – aber sicher!“ Schulprojekt hilft, Schüler auf Bewegungsrisiken vorzubereiten und unterstützt Koordination, Ausdauer und Hilfestellungen.

Datum: Kategorie(n): Bewegung & Sport · Gesundheit · Schule · Präventionskampagnen · Drucken
Autor/Interviewer: Oliver Mai (069 29972-239) , E-Mail: o.mai@ukh.de