Twitter Facebook Instagram Youtube Xing RSS Snapchat LinkedIn
inform ukh
Datum: Kategorie(n): Feuerwehr · Mitgliedschaft UKH · Drucken

Hessische Jugendfeuerwehren schärfen Sicherheitsbewusstsein im Wettbewerb

Schon zum siebten Mal veranstaltete die Unfallkasse Hessen in Kooperation mit der Hessischen Jugendfeuerwehr und dem Landesfeuerwehrverband den Präventionswettbewerb „Sicher und fit – wir machen mit“. Am 21. Mai 2016 war es so weit. Über 5.000 Jugendfeuerwehrangehörige waren anlässlich des 16. Aktionstages der Hessischen Jugendfeuerwehr nach Kassel gereist und wir haben auf der großen Aktionsbühne gemeinsam mit den Vertretern aus Feuerwehr und Politik die Sieger gekürt.

Um Unfälle im Feuerwehrdienst zu verhüten, ist es wichtig, das Sicherheitsbewusstsein aller Beteiligten zu schärfen. Das fängt schon bei den Kleinsten an. Im Straßenverkehr, als Fußgänger oder Fahrradfahrer, aber auch im Zeltlager, beim Sport oder beim Spielen können Unfallgefahren durch wirksame präventive Maßnahmen deutlich verringert werden. Mit unserem Wettbewerb möchten wir die Kinder und Jugendlichen in den Feuerwehren ermuntern, sich Gedanken zum Thema Sicherheit zu machen und auf sich selbst noch besser zu achten.

Wettbewerb und Sieger

Die Jugendfeuerwehren waren auch diesmal wieder sehr fleißig und außerordentlich kreativ. Unter den Beiträgen waren zum Beispiel lustige Lernhilfen, Brettspiele, Präsentationen, Filmbeiträge und vieles mehr. Wir sind begeistert, welch tolle Ideen uns erreicht haben, und für die Jury war es sehr schwer, eine Rangliste festzulegen. Daher haben wir Gewinnergruppen gebildet und alle Jugendfeuerwehren neben der Siegerurkunde mit einem Geldpreis für ihre tollen Beitrag belohnt.

Den zweiten Platz belegten die Jugendfeuerwehr Heusenstamm-Rembrücken und die Jugendfeuerwehr Hohenahr-Erda gemeinsam.

Die JFW Heusenstamm-Rembrücken hat sich mit dem Thema Sport beschäftigt: Bewegungskompetenz als wichtiger Baustein, um Unfälle zu verhüten. Hierzu hat sie ein Konzept für einen „Trimm-dich-Pfad“ erstellt, den andere JFW ganz einfach in das Sportprogramm ihrer Gruppenstunden übernehmen können.

Die JFW Hohenahr-Erda reichte eine Präsentation zum Thema Unfallverhütungsvorschriften (UVV) ein. Dahinter verbirgt sich ein Multiple-Choice-Fragenkatalog, der konzeptionell an die Führerscheinprüfung erinnert. Deshalb heißt ihr Beitrag auch „UVV-Führerschein“.

Erster Sieger wurde die JFW Reichelsheim im Odenwald. Ihre Idee war ein Präventionsspiel namens „Quiz Fire Pursuit“. Das Spiel ist umrahmt von einer wunderschönen Holzkiste. Darin ein selbstentworfenes Spielfeld, selbstgemachte Fragekärtchen und Feuerwehrautos als Spielfiguren. Das Design ist brandaktuell im Look der neuen Imagekampagne der Hessischen Jugendfeuerwehr.

Allen Gewinnern gratulieren wir auch auf diesem Weg nochmals ganz herzlich!

Auch Feuerwehr TV hat über die Siegerehrung berichtet. Die Sendung ist über den YouTube Channel Feuerwehr TV Hessen abrufbar (Sendung 5/2016).

Im Rahmen des Aktionstages wurde Stefan Cornel als Landesjugendfeuerwehrwart verabschiedet. Er hat unseren Wettbewerb als Jurymitglied über viele Jahre aktiv begleitet und unterstützt. Wir wünschen ihm und dem neuen Landesjugendfeuerwehrwart, Markus Potthof, alles Gute und viel Erfolg bei den neuen Herausforderungen!

 

inform Ausgabe 3/2016

Den 1. Preis holte die JFW Reichelsheim aus dem Odenwald. Wir gratulieren allen Gewinnern ganz herzlich!

v.l.n.r.: Peter Beuth (Hessischer Minister des Inneren und für Sport, HMDIS), Stefan Cornel (Landesjugendfeuerwehrwart a.D.), Kathrin Weis (UKH), Dr. Ralf Ackermann (Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Hessen), Thomas Mehler (UKH)

Datum: Kategorie(n): Feuerwehr · Mitgliedschaft UKH · Drucken
Autor/Interviewer: inform Redaktion,